Alle Wunder auf einmal - Mongolei Runde

Dieses Jahr bieten wir eine große Rundreise zum Sonderangebot an. Nachstehend finden sie alle wichtigen Informationen zu diesem Reiseangebot.

Tour Einstimmung:

Erleben Sie in der Mongolei mit Extratour alle Wunder auf einmal. Diese Reise führt Sie sowohl in den Norden als auch in den Süden des Landes und umfasst mehrere Highlights welche das Reiseland Mongolei zu bieten hat.
Neben den eindrucksvollen Naturschönheiten und weitläufigen Steppen bringen wir Sie unter anderem zu einem der ältesten Süßwasserseen der Erde, dem Khovsgol See. Dieser See ist mehr als zwei Millionen Jahre alt und liegt auf einer Seehöhe von 1645 m. Er bietet Lebensraum für viele, teilweise auch nur hier vorkommende Tier- und Pflanzenarten. Die Naturschönheit der Umgebung und des Sees können sie dabei mit einer Reit- und Wandertour erleben.
In einer ganz anderen Art zeigt sich die karge Landschaft im Süden der Mongolei, wo sie die goldene Wüste Gobi entdecken können. Ein ganz besonderes Erlebnis ist dabei der Ritt auf Kamelen sowie ein Spaziergang in den Khongor Sanddünen.
Aber nicht nur landschaftliche Schönheiten bekommen sie auf dieser abwechslungsreichen Reise zu Gesicht sondern auch historische Klöster wie das Amarbayasgalant Kloster oder das ehemalige Zentrum des mongolischen Reiches Khar Khorin.
Um auch mit den Nomaden am Land näher in Kontakt zu kommen sind auch mehrere Übernachtungen in traditionellen Jurten geplant. Dabei lernen Sie das Leben und die Gastfreundschaft der Nomaden näher kennen.

Strecke :

Ulaanbaatar – Amarbayasgalant Kloster  – Vulkan Urantogoo – Rashaant Sum – Khovsgol See – Zuun See – Vulkan Khorgo – Tsenher heisse Quelle – Khar Khorin – Orkhon Wasserfall – Klosterruinen Ongi – Rote Klippen Bayanzag – Khongor Sandduenen – Geierschlucht – Weisse Stupa/Tsagaan Suvraga/- Baga gazriin Chuluu – Ulaanbaatar (insgesamt 3612 km).

Tour auf der Landkarte:

Preis:

auf Anfrage

Termin:

auf Anfrage

Enthaltene Leistungen:

  • deutschsprachige Reiseleitung
  • erfahrene einheimische Fahrer
  • alle Transfers laut Programm
  • Transport mit russischem Auto/Jeep „Purgon„
  • Kulturprogramm
  • Kamelreiten
  • Pferdreiten x 2
  • Schamanen Besuch/nach kurzfristiger Absprache geplant
  • Gesamte Campingausrüstung
  • Eintrittsgelder für geschützte Gebiete
  • 2 Übernachtungen  im Hotel
  • 8 Übernachtungen im Jürtencamp
  • 5 Übernachtungen in Nomadengers für Touristen
  • Mahlzeiten

Nicht in den Leistungen enthalten:

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum
  • Versicherung
  • Mongolische Touristmap (können im Vorhinein aus der Mongolei senden)
  • Alkoholische Getränke
  • Schlafsack → besser selber mitzubringen

Tourablauf:

Tag 1.
Ankunft in Ulaanbaatar, Hotel Check-In, Programmbesprechung, und Stadtbesichtigung von Ulaanbaatar.
Tag 2.
Fahrt zum Amarbayasgalant Kloster. Übernachtung im dortigen Gercamp.
Tag 3.
Kloster Besichtigung und Weiterfahrt zum Vulkan Urantogoo. Kleine abendliche Wanderung auf den Vulkan Urantogoo. Uebernachtung im Zelt.
Tag 4.
Fahrt Richtung Khovsgol See über das Rashaant Sum. Suche eines idyllischen Zeltplatzes zum Übernachten.
Tag 5.
Weiterfahrt über Murun zum Khovsgol See. Wir nennen den Khovsgol See aufgrund seiner Farbe auch die dunkelblaue Perle der Mongolei. Das Gebiet wird aufgrund seiner Ähnlichkeit auch manchmal „Mongolische Schweiz“ bezeichnet. Am Khovsgol See kann man wandern, reiten, am See spazieren gehen oder Bootausflüge machen. Übernachtet wird hier im Gercamp.
Tag 6.
Heute ist einen Ruhetag am See geplant. Die Freizeitaktivitäten können individuell je nach Lust und Laune gestaltet werden. Übernachtung im Gercamp.
Tag 7.
Der Norden ist bei uns sehr bekannt für gute und heilkräftige Schamanen. Ein Schamanenbesuch ist geplant, jedoch nur nach kurzfristiger Absprache möglich und deshalb nicht garantiert. Übernachtung im Gercamp.
Tag 8.
Fahrt zum Shine-Ider-Sum an den Zuun-See. Der Zuun-See liegt auf etwa 2000 m Seehöhe in landschaftlich sehr schöner Umgebung und ist ein Salzwasser See. Übernachtung im Zelt.
Tag 9.
Weiterfahrt zum Vulkan Khorgo. Diese Gegend ist vulkanisches Gebiet es befindet sich dort auch der Terkhiin Tsagaan Nuur, ein großer See der in Zusammenhang mit den Ausbrüchen des Khorgo Vulkans entstand. Übernachtung im Zelt oder in einer Jurte der Nomaden.
Tag 10.
Abfahrt zur heißen Quelle Tsenher welche bei den Mongolen eine beliebte Heilquelle ist. Entspannung in der heisse Quelle. Wir übernachten im Gercamp.
Tag 11.
Fahrt zur ehemaligen Hauptstadt des mongolischen Reiches Khar Khorin mit Besichtigung der dortigen Klosteranlagen. Wir übernachten im Gercamp.
Tag 12.
Abfahrt zum beeindruckenden Orkhon Wasserfall. Übernachtung bei einer Nomadenfamilie.
Tag 13.
Weiterfahrt zur Ongi-Klosterruine welches im 17. Jahrhundert erbaut und damals mit über 500 Mönchen eines der größten Klöster in der Mongolei war. Es viel leider im Jahr 1937 den landesweiten Verwüstungen der Sowjets zum Opfer. Übernachtung im Gercamp.
Tag 14.
Vom Ongi-Kloster fahren wir weiter zur Roten Klippe, mongolisch mit Bayanzag bezeichnet. Hier besichtigen wir Dinosaurierausgrabungen und die Saxaulwälder, welche für diese Gegend typisch sind. Übernachtet wird wieder im Zelt.
Tag 15.
Weiterfahrt zu den Khongor Sanddünen. Diese gehören zu den “Singenden Dünen”, da der dabei an den Dünen abrutschende Sand tiefe und laute Brummtöne erzeugt, die über mehr als 10 km hörbar sind. Eine wohl unvergessliche Erinnerung hinterlässt der abendliche Sonnenuntergang in den Sanddünen. Übernachtung bei einer Nomadenfamilie.
Tag 16.
Ruhetag bei den Khongor Sanddünen. Wir machen einen Tagesausflug mit dem wohl beliebtesten Tier der Gobi dem “Kamel” und reiten im Wüstensand.  Übernachtung bei einer Nomadenfamilie.
Tag 17.
Weiterfahrt zur Geierschlucht mit Wanderung durch die Schlucht mitten in der Gobiwüste. Übernachtung im Zelt.
Tag 18.
Wir fahren weiter zu den Klippen “Weisse Stupa”, eine etwa 30 Meter hohe und über 100 Meter breite Felsformation aus Kalkstein. Übernachtung im Gercamp oder im Zelt, je nach Witterung.
Tag 19.
Die letzte Station unserer Reise bildet das Baga gazriin Chuluu (Land der kleinen Steine). Dies ist ein Gebiet mit einer außergewöhnlichen Anordnung von Fels, und Steppe. Übernachtung im Zelt mit einem kleinen Abschiedsabend auf dem Land.
Tag 20.
Rückfahrt zur Hauptstadt Ulaanbaatar. Gemeinsames Abschiedsessen.
Tag 21.
Fahrt zum Flughafen und Rückflug.

Teilnehmeranzahl:

  • Unsere Gruppen sind eher klein max. 4-5 Personen in einem Auto
  • Durchführungsgarantie bereits ab 3 Personen
  • Terminänderungen nach Rücksprache möglich

Sonstiges:

Sie können die Tour auch als pdf downloaden:

Alle Wunder auf einmal - Mongolei Runde.pdf

Bei Fragen zu dieser Reise nehmen sie bitte mit uns Kontakt auf. --> Kontakt

Änderungen der Reise unter Vorbehalt.

 

 

 

 

 

 

© 2017 Extratours Mongolei

Please publish modules in offcanvas position.